Bazaar

Wie duftet ein Debussy? Kann Telemanns Klangteppich den Zuhörer durch die Lüfte tragen? Mit welchen Gewürzen wird Mozart diesmal serviert?
Hinter dem Titel „Bazaar“ verbirgt sich eine interessante und spannende Mischung aus verschiedenen Epochen und musikalischen Stilen, die von Bearbeitungen klassisch-romantischer Kostbarkeiten bis hin zu zeitgenössischen, vom Jazz inspirierten Kompositionen reicht.

  • Wolfgang Amadeus Mozart (1756-1791)
    Varia
    - Fuga KV 401
  • Claude Debussy (1862 - 1918)
    Pour invoquer Pan, dieu du vent d'ete
    Reverie
    2ieme Arabesque
  • Georg Philipp Telemann (1681 - 1767)
    Quartett in e-Moll
    - Largo
    - Presto
    - Cantabile
    - Allegro
  • Wolfgang Bartsch (geb. 1963)
    Schritte
    - Schritte in die Nacht
    - Jogging Groove
    - Tänzerisches
  • Maurice Ravel (1875 - 1937)
    Pavane pour une infante defunte
  • Felix Mendelssohn Bartholdy (1809 - 1847)
    Fünf Lieder ohne Worte II
    - Allegro die molo
    - Andante espressivo
    - Allegro agitato
    - Moderato
    - Presto
  • Wolfgang Amadeus Mozart (1756-1791)
    Varia
    - Adagio
    - Menuett
    - Kleine Gigue
  • Johannes Brahms (1833 - 1897)
    Vier Stücke aus op. 76
    - Intermezzo, Grazioso
    - Capriccio
    - Intermezzo, Moderato semplice
    - Intermezzo, Allegretto grazioso
  • Mike Mower (geb. 1958)
    Here we go again
  • Heike Beckmann (geb. 1959)
    Bazaar
 

Powered by CMSimple | Template by CMSimple, modifiziert von Pit Aretz | Login