Susanne Schrage


spielt verschiedenste Instrumente der Querflötenfamilie vom Piccolo bis zur Kontrabassflöte, außerdem historische Flöteninstrumente.


Susanne Schrage studierte Querflöte bei Ricarda Bröhl in Aachen und  Peter Thalheimer in Nürnberg. Nach der künstlerischen Reifeprüfung schloß sich ein Studium der barocken Traversflöte bei Marten Root in Utrecht an, vertieft durch Meisterkurse bei Barthold Kuijken und Unterricht bei Martin Sandhoff.


Neben ihrer pädagogischen Arbeit tritt sie vor allem kammermusikalisch auf, u.a. mit dem Programm „KomponistInnenLeben" für Sopran, Flöte und Klavier (CD "Kräht ja doch kein Hahn danach").

Darüberhinaus hat sie bei mehreren Notenausgaben der Wiener Urtext Edition mitgewirkt.

Powered by CMSimple | Template by CMSimple, modifiziert von Pit Aretz | Login